Ralph Frank

 

more than photography

Bildsuche: los
English

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

von Ralph Frank
(nachfolgend Fotograf genannt)

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 I.               Allgemeines

  1. Die nachfolgenden allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt) gelten für alle vom Fotografen durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen.
  2. Die Datenschutzerklärung in ihrer jeweils aktuellen Fassung beschreibt den Umgang mit persönlichen Daten und ist Bestandteil der AGB.
  3. Sie gelten als vereinbart mit Entgegennahme der Lieferung oder Leistung bzw. des Angebots des Fotografen durch den Kunden, spätestens jedoch mit der Annahme des Bildmaterials.
  4. Widerspruch gegen die AGB  ist schriftlich binnen drei Werktagen zu erklären. Abweichenden Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen. und erlangen keine Gültigkeit, es sei denn, dass der Fotograf diese schriftlich anerkennt.
  5. Die AGB gelten im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung auch ohne ausdrückliche Einbeziehung auch für alle zukünftigen Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen des Fotografen.

 

II.              Überlassenes Bildmaterial

  1. Bildmaterial wird grundsätzlich digital zur Verfügung gestellt. Die Übergabe an den Kunden erfolgt über eine Downloadmöglichkeit. Die notwendigen Zugangsdaten werden per E-Mail zur Verfügung gestellt. In Sonderfällen kann das Bildmaterial auch mittels E-Mail übermittelt werden.
  2. Der Kunde erkennt an, dass es sich bei dem vom Fotografen gelieferten Bildmaterial um urheberrechtlich geschützte Lichtbildwerke i.S.v. § 2 Abs.1 Ziff.5 Urheberrechtsgesetz handelt.
  3. Der Name des Fotografen ist bei jeder Form der Veröffentlichung in üblicher Weise (vollständig mit Vor- und Nachnamen) zu nennen.

 

III.            Nutzungsrechte

  1. Der Kunde erwirbt grundsätzlich nur ein einfaches Nutzungsrecht zur einmaligen Verwendung. Erweiterte Nutzungsrechte, medienbezogene oder räumliche Exklusivrechte oder Sperrfristen müssen gesondert vereinbart werden.
  2. Mit der Lieferung wird lediglich das Nutzungsrecht übertragen für die einmalige Nutzung des Bildmaterials zu dem vom Kunden angegebenen Zweck und in der Publikation und in dem Medium oder Datenträger, welche/-s/-n der Kunde angegeben hat oder welche/-s/-r sich aus den Umständen der Auftragserteilung ergibt.
  3. Jede über Ziffer 3. hinausgehende Nutzung, Verwertung, Vervielfältigung, Verbreitung oder Veröffentlichung ist honorarpflichtig und bedarf der vorherigen ausdrücklichen Zustimmung des Fotografen.
  4. Der Kunde ist nicht berechtigt, die ihm eingeräumten Nutzungsrechte ganz oder teilweise auf Dritte, auch nicht auf andere Konzern- oder Tochterunternehmen, zu übertragen.

 

 IV.            Honorar

  1. Es gilt das vereinbarte Honorar. Ist kein Honorar vereinbart worden, bestimmt es sich nach der jeweils gültigen Preisliste.
  2. Das Honorar gilt nur für die einmalige Nutzung des digitalen Bildmaterials zu dem vereinbarten Zweck gemäß Ziff.III 3. oder 2. AGB. Soll das Honorar auch für eine weitergehende Nutzung bestimmt sein, ist dieses schriftlich zu vereinbaren.

 

V.             Rückgabe des Bildmaterials

  1. Digitales Bildmaterial erfordert keine Rückgabe an den Fotografen.

 

VI.            Gerichtsstand, anwendbares Recht

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  2. Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
  3. Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die Parteien verpflichten sich, die ungültige Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.
  4. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Wohnsitz des Fotografen.

 

Ludwigsburg, 22.05.2018

 

AGB als pdf-Datei hier klicken!